Interne Talentpools – Fluch oder Segen?

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
interne Talentpools - Rekrutierung
84 / 100

Talentpools sind in grösseren KMU und Konzernen schon seit Jahren ein Muss in der HR Landschaft. Welches sind die Chancen, welches die Risiken bei der Umsetzung eines internen Talent-Pools und worauf kommt es an, um diesen auch gewinnbringend fürs Unternehmen einzusetzen? Um es gleich vorwegzunehmen: es kommt sehr darauf an, wie ernst und seriös Sie mit dem Thema umgehen. Aber der Reihe nach.

Was sind Talentpools und wozu dienen sie?

Wir alle kennen das ganz grosse Problem. Denn seit Jahren, gefühlt Jahrzehnten, plagen wir uns in der Schweiz mit Fachkräftemangel ab und versuchen mit diversen Massnahmen Fach- und Führungskräfte zu gewinnen und sie bei Möglichkeit zu entwickeln um sie im Unternehmen zu halten.

Ein Geschäftsführer, der sein Geschäft als Lernender betreten hat und heute die Fäden in der Hand hält? Bei einem guten Typen: der Traum. Er oder Sie kennt alle Winkel des Betriebs, die meisten Tricks und hat in der Regel ein Netzwerk auf allen Ebenen, welches die meisten daneben wie graue Mäuslein aussehen lässt. Doch dieser Fall ist selten. Sehr selten um genau zu sein. Heute ist bei fast 50% aller Mitarbeitenden in der Schweiz die durchschnittliche Beschäftigungsdauer bis gerade einmal fünf Jahre. Dieses halbe Jahrzehnt muss also ausreichen, um ein wirkliches Talent zu entdecken, zu entwickeln und auch tatsächlich zu fördern. Dazu dienen dann auch die Talentpools – sofern richtig eingesetzt.

Wie entdeckt man ein wahres Talent?

Kennen Sie die wahren Leistungsträger in Ihrem Unternehmen? Das sind jene Mitarbeiter, die vor Ehrgeiz und Motivation strotzen und dabei wirklich grossen Wert für das Unternehmen haben. Ungeachtet dessen, ob diese Wirkung sich nach innen im Unternehmen oder nach aussen zeigt. Doch genau hier liegt auch der Hund begraben; der beste Fussballer der Welt ist nicht zwingend der beste Trainer der Welt. Davon können frühere Weltstars ein Lied singen und würden wohl nicht selten lieber einfach ein ehemaliger Profispieler sein, statt ein gescheiterter Trainer. So geht es auch Mitarbeitenden, welche zwar Talent haben, jedoch nicht das Potential oder den Willen, dieses weiter zu entwickeln.

Unsere Mandanten sprechen mit uns in solchen Fällen sehr oft über die «Second Opinion». Eine Second Opinion ist eine neutrale, unvoreingenommene Meinung von aussen zu einem bestimmten Thema oder Sachverhalt. Dabei empfehlen wir besonders auch bei internen Entscheidungen Persönlichkeitstests als Potentialanalyse. Warum? In einem unserer früheren Blogs steht; der Hauptgrund liegt in der Ermittlung einer neutralen und wissenschaftlich erarbeiteten Meinung, um eine Signifikante Reduktion der Quote von „Mismatches“ und Fehlbesetzungen zu vermeiden. Eine simple «Milchbüechli-Rechnung» also, welche die Macht hat, Ihnen das Leben rund um Ihre Talente und so die Zukunft Ihres Unternehmens bedeutend einfacher zu gestalten.

Der Talentpool ist gefüllt – was nun?

Vorweg: Sie brauchen immer ein klares Ziel vor Augen, aus welchem Grund der Talentpool überhaupt für Sie gut ist. Er bringt zwar unheimlich viel Chancen mit sich – für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer – doch der Aufwand um einen solchen seriös zu betreiben sollte wirklich nicht unterschätzt werden. Der Eintritt in den Talentpool ist erst der Anfang und hier beginnt die grosse Arbeit für alle Beteiligten.

Stellen Sie sich vor, Sie werden als junger, aufstrebender Mitarbeiter in den Talentpool berufen und dann – nichts. Die Einladung eines Leaders in den Talentpool weckt unweigerlich Erwartungen. Wie geht es weiter, wann geht es weiter,  was bringt mir die Zugehörigkeit und oft auch mehr Aufgaben in Zusammenhang mit dem Talentpool? Halten Sie Ihre Talente fair und ehrlich bei der Stange und zücken Sie bei jeder neuen Vakanz zuerst einmal die Liste Ihrer Talente, bevor sie sich überhaupt ans Stelleninserat wagen. Führen Sie als Geschäftsführer oder CEO regelmässige 1-2-1 mit der Zukunft Ihres Unternehmens. Erschaffen Sie Entwicklungsmöglichkeiten on-the-job oder mittels einer auf Talente ausgerichtete interne Weiterbildung. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf – Hauptsache positiv und ernst gemeint.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Gründung und Führung Ihres internen Talentpools und stehen bei Fragen rund um das Thema Mitarbeiterbeurteilung jederzeit gerne zur Verfügung. Unsere Partner finden Sie an diesen Standorten.

Untenstehend finden Sie weitere Blog-Beiträge, welche Ihnen und Ihrem Unternehmen bei der Gewinnung von Fach- und Führungskräften helfen. Wenn Sie auf dem neusten Stand sein möchten freuen wir uns über Ihre Anmeldung zu unserem monatlichen Newsletter oder bei Fragen auf Ihre persönliche Kontaktaufnahme.

Blue Label Blog

GCP ist seit 1977 Partner von KMU in der Gewinnung von Fach- und Führungskräften. Der Blue Label Blog stellt Unternehmen im deutschsprachigen Raum nützliche Informationen und spannende News rund um das Thema Personalrekrutierung und Personalgewinnung zur Verfügung.

Blog abonnieren

Möchten Sie Ihr Business vorantreiben und zukünftige Fach- und Führungskräfte gewinnen statt nur zu finden? Dann melden Sie sich für unseren monatlichen Blog-Newsletter an und erhalten Sie laufend nützliche Tipps, Tricks und News zum Thema Personal- und Talentsuche sowie Personalrekrutierung. 

Blue Label Blog

Bringen Sie Ihr Business voran und verschaffen Sie sich mit unserem Blue Label Blog einen Vorteil. Sie erhalten ihn jeweils am 2. Dienstag des Monats direkt in Ihr Postfach geliefert. Wir sagen danke für Ihr Interesse und wünschen viel Vergnügen!

GCP Logo